Workshop-Reihe im Rahmen des Projekts "ZeugInnen der Zeit"

Unser Bildungsteam unterwegs in Ottakring
 
Auch 2016 war youngCaritas wieder Teil des Projekts "ZeugInnen der Zeit", einem seit mittlerweile vier Jahren bestehenden Diversitätsprojekt in Ottakring. Seit 2013 ist youngCaritas als Kooperationspartner mit dabei und mit Workshops in Neuen Mittelschulen in Ottakring unterwegs. In diesem Jahr besuchten wir an insgesamt acht Terminen im November und Dezember drei Mittelschulen: die KMS Grundsteingasse, die NMS Koppstraße II und die NMS Brüßlgasse.
 
Thema Identität und Vorurteile
 
Ziel des Projekts "ZeugInnen der Zeit" ist es, bei jungen Menschen das Verständnis von Migration, Identität und eigener Familiengeschichte zu erweitern. Hier knüpft auch der vom Bildungsteam der youngCaritas eigens für das Projekt zusammengestellte Workshop "Identität und Vorurteile" an. Die Frage nach der eigenen Identität bzw. der individuellen Identitätsentwicklung ist insbesondere für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund eine besondere Herausforderung. Sie treffen dabei auf viele verschiedene Vorurteile, denen sie oftmals ausgesetzt sind und mit denen sie sich auseinandersetzen müssen.
 
Spielerisch Erfahrungen machen und lernen
 
In unseren Workshops erfahren die Kinder und Jugendlichen auf spielerische Weise, was hinter dem vielschichtigen Konzept "Identität" steckt, was persönliche Identität ausmacht und wie Identität und Vorurteile zusammenhängen. Durch Spiele, Übungen und Diskussion versuchen wir zu vermitteln, dass es ok ist mehrere Identitäten in sich zu vereinen und man auf die eigene Identität stolz sein darf. Dabei darf der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen, denn schließlich soll lernen ja auch Spaß machen!