FC Bayern Youth Cup Austria 2015

Auch heuer wieder ein großer Erfolg - Der FC Bayern Youth Cup Austria 2015
 
Das Osterwochenende bescherte zahlreichen Jugendlichen in Wien ein besonderes Highlight. Am Karsamstag, 4. April 2015, fand im UniCredit Center am Kaiserwasser das Sichtungsturnier für den diesjährigen FC Bayern Youth Cup statt. Mit dabei waren 70 talentierte Nachwuchskicker aus Wien, die vor den Augen der deutschen Fußballlegende Paul Breitner ihr Können zeigten und nur ein Ziel hatten: ausgewählt zu werden und im Mai beim Finale des FC Bayern Youth Cup in München dabei sein zu dürfen.
 
Es geht um mehr als den Turniersieg...
 
Bei seiner Begrüßung vor Turnierbeginn erklärte Breitner den teilnehmenden Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, worum es beim Sichtungsturnier eigentlich gehe. Anders als sonst zähle dabei nicht nur der Turniersieg, so schön es auch sei zu gewinnen, doch an diesem Tag stehe im Vordergrund das eigene Talent zu zeigen und dieses bestmöglich für das Team einzubringen. Und er gab den Jugendlichen auch einen Tipp aus seinem langjährigen Erfahrungsschatz mit auf den Weg: „Besinnt euch darauf was ihr könnt. Versucht nur das, was ihr könnt, nicht mehr“, so der ehemalige Welt- und Europameister.
 
Die Jugendlichen nahmen seinen Rat ernst und zeigten was sie drauf hatten. Breitner und die Jury schauten ihnen dabei während des Turniers genau auf Füße. Und leicht machten es die jungen Kicker der Jury nicht, schließlich wollte jeder einzelne einen der begehrten Plätze im Auswahlteam ergattern. „Es war nicht einfach, die besten Spieler auszuwählen. Ich bin gespannt auf das Finale in München, vielleicht werden wir danach das eine oder andere dieser Talente in einem Jugendteam des FC Bayern wiedersehen. Möglicherweise ist auch eine neuer David Alaba dabei“, so Breitner, der sich vom fußballerischen Niveau der Jugendlichen sichtlich angetan zeigte.
 
Vielfalt in einem Team...
 
Als das Turnier zu Ende war, wurde es eigentlich erst so richtig spannend. Nach der Siegerehrung für die bestplatzierten Teams sowie den Ehrungen für den Torschützenkönig und besten Spieler des Turniers kam jener Moment, auf den die Jugendlichen gewartet und auf den sie hingefiebert hatten: die Nominierung jener 16 Spieler, die als „Team Austria“ zum Finale nach München fahren. Breitner bedankte sich bei allen Spielern für die Teilnahme und zählte jene Kriterien auf, die der Jury bei der Auswahl der Spieler wichtig waren: technische Fertigkeiten, die körperliche Voraussetzung, aber auch Eigenschaften wie Fairness und Teamfähigkeit. Danach verlas er die Namen der ausgewählten Spieler:
Philip Wieneritsch, Matej Homola, Santiago Gans Lomabs, Leo Maros, Erik Besic, Daniel Bohac, Sascha Wielander, Lukas Matschinger, Karahan Yilmaz, Mustafa Deniz Ciftci, Marcel Cerny, Alban Berisha, Vinko Lastric, Abdul-Haseeb Adalatyar, Mahdi Hosseini, Philip Tinhof, Sandro Falconcini, Argjent Ramadani, Efnan Evelioglu.
 
Wir gratulieren auf diesem Weg nochmals allen nominierten Spielern, für die es nun in den kommenden Wochen gemeinsam als Team ordentlich zu trainieren gilt, um beim Finale in München im Mai dabei sein dürfen. Denn am Ende können nur 10 der 16 vorab ausgewählten Spieler die Reise nach München antreten.
 
Sehr herzlich bedanken möchten wir uns bei unserem Hauptsponsor Bank Austria – Member of UniCredit für die wieder einmal tolle Unterstützung bei der Durchführung des FC Bayern Youth Cup Austria! Wir sind sehr stolz auf die mittlerweile langjährige gute Zusammenarbeit und Partnerschaft.