Wenn Fußball mehr ist als nur Sport...

Zwei Stunden, die mehr als nur Fußball sind...
 
Vor rund einem halben Jahr fand das erste Training der Käfig League für Flüchtlinge des Haus Damaris in der Bachofengasse statt. Was sich seither entwickelte, kann sich sehen lassen und zeigt, dass Engagement und Regelmäßigkeit sich auszahlen, wenn es um Aktivitäten mit Flüchtlingen geht.
 
Es war im Oktober 2015, als wir das erste Mal im jetzigen Haus Damaris auftauchte. Damals war das Haus in der Bachofengasse 8 im 19. Bezirk noch eine Notunterkunft, heute ist es ein Grundversorgungshaus der Caritas Wien für 220 Flüchtlinge. Wir kamen damals mit dem Ziel in die Bachofengasse, gemeinsam mit den Flüchtlingen Fußball zu spielen, ihnen ein sportliches Freizeitangebot zu machen und mit ihnen zu plaudern. Einfach für sie da zu sein.
 
Schnell merkten wir, dass die Flüchtlinge unser Angebot gerne annahmen. Aus den anfänglich 10 fußballbegeisterten Flüchtlingen wurden im Laufe weniger Wochen 20-30, die zu den einmal wöchentlich stattfindenden Trainings kamen. Denn sie alle interessieren sich für Fußball, spielen selbst gerne, suchen Ablenkung und wollen neue Menschen kennen lernen. Für sie sind die zwei Stunden Training pro Woche mehr als nur Fußball - es ist vor allem ein Raum für interkulturelles Miteinander und Austausch.
 
Um die Trainings auch in der kalten Jahreszeit weiterführen zu können, machten wir uns auf die Suche nach einer fußballerischen Bleibe für die Wintermonate. Und wir wurden fündig! Von November bis Ostern kickten die Bewohner des Haus Damaris dank der Unterstützung von Gerhard Badhofer vom Soccerdome jeden Donnerstag mit unseren Trainern Stefan und Michi im Soccerdome 20 in der Hopsagasse.
 
Nun, da der Frühling vor der Türe steht, geht es für das "Team Bachofengasse" allerdings wieder hinaus ins Freie. Neben den Trainings sind in naher Zukunft auch Freundschaftsspiele, die Teilnahme an dem ein oder anderen Hobbyfußballturnier, gemeinsame Stadionbesuche oder aber einfach gemeinsames Fußballschauen geplant. Denn Fußball verbindet nicht nur, er eröffnet Chancen! So spielen mittlerweile einige (ehemalige) Bewohner des Haus Damaris bei Vereinen in Wien, lernen dadurch wieder neue Menschen kennen und schaffen es so, in Wien Fuß zu fassen...
 
Wir bleiben am Ball!