Workshops

Du hast noch Fragen?

Frag uns!

Workshops > Flucht und Asyl

Flucht und Asyl

Krieg, Hunger, Verfolgung, Unterdrückung oder Klimakatastrophen zwingen immer mehr Menschen ihr Zuhause zu verlassen. Ende des Jahres 2020 waren weltweit 82,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Der Großteil von ihnen sind Binnenflüchtlinge, viele suchen Zuflucht in den Nachbarländern und ein kleiner Teil begibt sich auf die gefährliche Reise nach Europa.

Zum Workshop:

Migration, Flucht und Asyl – Wörter, die wir alle kennen. Aber was bedeuten sie genau? Was ist der Unterschied zwischen Migration und Flucht? Warum verlassen Menschen ihre Heimat? Woher flüchten die meisten Menschen und wohin? Über welche Wege kommen Geflüchtete nach Österreich bzw. Europa? Was bedeutet Asyl und was braucht es, um einen Asylantrag zu stellen? Und wann wird dieser überhaupt anerkannt?

Der Workshop erarbeitet die wichtigsten Fakten und Begriffe zu den Themen Flucht und Asyl. Praktische Übungen sensibilisieren die Schüler*innen und regen dazu an, sich in die Situation von geflüchteten Menschen hineinfühlen zu können und ein besseres Verständnis für ihre Herausforderungen zu entwickeln.

>> Jetzt Workshop buchen!

Infos und Material zum Workshop

Was läuft?

noch mehr davon! weniger anzeigen

Melde dich hier direkt für den Workshop an!

1Workshops
2Anmelden
LehrerIn / Kontaktperson
Wähle den entsprechenden Workshop aus.
best of

Langer Tag der Flucht 2019

Flucht und Asyl

An diesem Tag gab es österreichweit verschiedene Veranstaltungen zu den Themen Flucht, Asyl und Integration. Bei Workshops konnten Schüler*innen mehr zu den Themen Flucht und Asyl erfahren, bei Living Books-Events ganz persönliche Einblicke in die Lebensgeschichten von Geflüchteten erhalten oder im Rahmen von Tanz-, Theater- oder Filmaufführungen neue Pespektiven zu Flucht kennenlernen.

Workshops in der actionFabrik beim „Langen Tag der Flucht“

Für Schulklassen wird jedes Jahr ein spezielles Programm angeboten. Auch wir waren dieses Jahr wieder mit drei interaktiven Workshops in der youngCaritas actionFabrik vertreten. Drei Schulklassen durchliefen in einem Rollenspiel verschiedene Stationen einer Flucht und erfuhren in einem Asylverfahren, welche Herausforderungen auf geflüchtete Menschen auch nach ihrer Ankunft in Österreich warten.

Das Highlight der Workshops war allerdings ein junger 19-jähriger Afghane, der den Schüler*innen seine persönliche Fluchtgeschichte näherbrachte und den fast Gleichaltrigen sehr eindrücklich über die Schwierigkeiten beim Ankommen in Österreich erzählte. Die Schüler*innen waren sehr interessiert und stellten viele Fragen.

Schau dir weitere Flucht und Asyl von uns an!

Kontakt

Team Soziale Bildung & actionFabrik


close