Anders?

Wer möchte schon normal sein?

Normal bedeutet in unserer Gesellschaft, dass die meisten Eigenschaften einer Person der Norm entsprechen. Das heißt, dass sie durchschnittlich sind. Doch irgendwo passen wir alle mal nicht in den Durchschnitt.

Abnormal? Oder doch einzigartig und besonders? Es kommt auf die Sichtweise an. Ist ein Mensch, der rote Haare hat, der nicht laufen kann oder schneller Mathe versteht als andere, abnormal oder ist er einzigartig? Normal bedeutet in unserer Gesellschaft, dass die meisten Eigenschaften einer Person der Norm entsprechen. Das heißt, dass sie durchschnittlich sind. Doch irgendwo passen wir alle mal nicht in den Durchschnitt.

Wir vergessen dies manchmal, weil wir es nicht merken. Wir bemerken es erst, wenn jemand sichtbar oder hörbar in seinem Alltag behindert wird. Wenn es z.B. keinen Lift gibt und jemand nicht selbst über die Stufen steigen kann, wird dieser Mensch behindert in seinem Zugang zu den Dingen, die er braucht. „Behindert ist, wer behindert wird.“ Es kann sein, dass du in der Schule den Satz hörst: Du bist ja behindert! Meistens ist gemeint, dass jemand was gesagt oder getan hat, dass der andere einfach anders sieht und anders machen würde. Menschen, die mit einer Behinderung leben, wollen nicht als „behindert“ bezeichnet werden, sondern als „Menschen mit einer Behinderung“. Weil sie neben einer Beeinträchtigung ganz viele andere Talente und Wesenszüge haben. Stell dir vor, du wirst nur als der „Riese“ oder „Unsportliche“ oder der „Faule“ oder der „Streber“ bezeichnet, nur weil du groß bist, lieber Musik als Sport machst, momentan die Schule hinten anstellst oder dich für ein Fach sehr interessierst.

Die youngCaritas setzt sich dafür ein, Barrieren und Hürden abzubauen, damit Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft die gleichen Chancen haben. Berührungsängste werden am besten durch den Kontakt mit Menschen mit Behinderung abgebaut. Hürden müssen auch im Alltag abgebaut werden, z.B braucht es genügend Lifte und Rampen im öffentlichen Raum, barrierefreie Internetseiten und genügend Jobs.