Aktionswoche "Kinder im Krieg" 2019

18. Februar 2019

Im Februar 2019 lädt das Heeresgeschichtliche Museum (HGM) in Kooperation mit der Caritas Wien und youngCaritas Wien wieder zu einer Aktionswoche zum Thema "Kinder im Krieg". Einige wenige Plätze für Schulklassen gibt es noch - jetzt anmelden!

Wann?

Montag, 18.02.2019,
08:00 Uhr

bis

Freitag, 22.02.2019,
17:45 Uhr

Aktionswoche "Kinder im Krieg" 2019

Führungen Montag - Freitag täglich zwischen 08:00 und 17:45 Uhr im Heeresgeschichtlichen Museum (Arsenal, Objekt 1, 1030 Wien)

Ab ins Museum! - Aktionswoche "Kinder im Krieg"
 
» Jetzt anmelden! Noch einige wenige Plätze für Schulklassen verfügbar!
Von 18. - 22. Februar 2019 können Schülerinnen und Schüler ab der 8. Schulstufe im Heeresgeschichtlichen Museum im Rahmen von spannenden Führungen ein ganz besonderes Vermittlungsprogramm erleben, das sich dem Thema "Kinder im Krieg" auf interaktive, vielschichtige und sensible Weise nähert.
 
"Kriege gehören ins Museum". So das Motto des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien. Das finden wir auch! Eine Welt ohne Kriege, bewaffnete Konflikte und Gewalt - das wär's.
 
Doch die Realität sieht leider anders aus! In vielen Ländern der Welt gibt es Kriege und bewaffnete Konflikte, die zu viel Leid und Not bei den Betroffenen führen. Insbesondere die Kleinsten in der Gesellschaft, die Kinder, leiden ganz besonders unter den vielfältigen Folgen kriegerischer Konflikte. Weltweit sind es Millionen Kinder...
 
Aktionswoche mit Schwerpunkt Afghanistan
 
Ziel der Aktionswoche ist es, mit den Jugendlichen die Problematik „Kinder im Krieg“ historisch zu betrachten, einen Einblick in aktuelle Krisenregionen zu geben und zu sensibilisieren. Der diesjährige Schwerpunkt liegt auf Afghanistan - ein Land, aus dem auch viele Menschen nach Österreich geflüchtet sind und Schutz suchen.
 
Programm und Ablauf der Führungen
 
  • Zunächst wird anhand einzigartiger Ausstellungsobjekte des Heeresgeschichtlichen Museums mit den Schülerinnen und Schülern ein allgemeiner Zugang zu dieser schwierigen und emotionalen Thematik erarbeitet.
  • Im Anschluss lädt eine Präsentation, die die aktuellen Brennpunkte der Welt beleuchtet, zur gemeinsamen Diskussion ein.
  • Ein Kurzfilm soll noch weiter verdeutlichen, welches Leid und Elend Krieg gerade für Kinder bedeutet.
  • Ein Höhepunkt der Führungen sind jeweils die Gespräche mit ZeitzeugInnen, einer jungen Afghanin und einem jungen Afghanen, die den Jugendlichen einen besonders authentischen Zugang zum gefährlichen Spannungsfeld zwischen Kindern, Waffen und Krieg geben. Sie selbst mussten am eigenen Leib erfahren, was es bedeutet als Kind in einem kriegerischen Konflikt zu leben und flüchten zu müssen.
  • Abschließend informiert youngCaritas über die Wirkung von sozialem Engagement und die Möglichkeiten als Jugendliche/r selbst aktiv zu werden und sich für Menschen in Not sowie eine gerechtere Gesellschaft einzusetzen.
 
Sie haben Interesse und möchten eine Schulklasse/Jugendgruppe für eine Führung anmelden?
 
In der Aktionswoche finden Führungen (Dauer 1h 40 Minuten) von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 17:40 Uhr statt.
Kosten: EUR 2,50 pro Schülerin/Schüler (Begleitpersonen frei)
 
Für die Führungen ist eine Anmeldung erforderlich! Anmeldungen per Mail bitte direkt an Mag. Georg Rütgen: » g.ruetgen@hgm.at.
 
Alle Informationen zur Aktionswoche "Kinder im Krieg" und zur Anmeldung finden Sie: